Unsere Research Prinzipien

  1. Die Eckpunkte unseres Research sind Integrität, Glaubwürdigkeit und Vertrauen.
    • Edison verpflichtet sich, Investment Research höchstmöglicher Qualität zu liefern. Edison erklärt, daß wir individuell und zusammen die Verantwortung für in unserem Research ausgedrückten Meinungen und den Schutz der Integrität der Marke „Edison“ tragen.
    • Unsere Researchmarke strebt danach, objektiv, aufschlußreich, finanziell schlüssig, lesbar und zeitgemäß zu sein.
    • Unser Research muss immer die sachkundige Sicht unserer Analysten reflektieren. Bei der Bildung ihrer Meinung streben unsere Analysten danach, sorgfältig und umfassend in ihrer Arbeit zu sein. Die Grundlage für ihre publizierte Meinung wird durch angemessene, unabhängige Recherche, Ermittlungen, Analyse und Urteilsvermögen gelegt.
    • Wir verstehen, daß potentielle Konflikte, sowohl wirkliche als auch vermeintliche, innerhalb unseres Unternehmens sowie extern, zwischen Firmen- und auch Investorenklienten entstehen können. Es liegt in unserer Verantwortung, diese Konflikte zu erkennen und sie so zu bewältigen, dass die Reputation unserer Klienten und die unseres eigenen Unternehmens geschützt wird.
  2. Verfahren zur Bewältigung potentieller Interessenskonflikte

    • Edison Investment Research betreibt kein internes Corporate Finance oder Vertriebs- und Handelsgeschäft. Unser Geschäft konzentriert sich auf das Schreiben von Investment Research. Unter unseren Klienten befinden sich aber Corporate Finance und/oder Vertriebs- und Handelsorganisationen.
    • Der Director of Research ist im Hinblick auf jegliche Aspekte wirklicher oder vermeintlicher Konflikte und/oder nicht angemessener Einflussnahme, ob aus internen oder externen Quellen, der Ansprechpartner für alle Analysten.
    • Der Director of Research ist auch der ernannte Compliance Officer des Unternehmens und untersteht direkt der Geschäftsführung von Edison Investment Research.
  3. Aufsicht und Leitung von Analysten

    • Analysten berichten an den Director of Research und nicht an das Personal von Corporate Finance Kunden oder Vertriebs- und Handelsorganisationen.
    • Analysten dürfen Entwürfe des Research mit dem Management des Unternehmens, über das berichtet wird und mit anderen Kunden und Gegenparteien auf faktische Richtigkeit prüfen.
    • Vor der Veröffentlichung wird der endgültige Entwurf einer dualen Überprüfung durch einen Editor und einen Supervisory Analysten unterzogen. Jegliches Research erfordert die Genehmigung des Directors of Research, bevor es veröffentlicht wird.
  4. Zugang zu nichtöffentlichen Informationen

    • Von Zeit zu Zeit wird unseren Analysten Zugang zu nichtöffentlichen Informationen gewährt. Das Unternehmen hat Kontrollen eingerichtet, damit Analysten, denen Zugang zu nichtöffentlichen Informationen gewährt wird, dies nur in Übereinstimmung mit eindeutigen Verfahren tun, die die Vertraulichkeit unserer Klienten und unsere Researchmarke schützen.
    • In den Vereinigten Staaten wird von Emittenten erwartet, dass Informationen, die an unsere Analysten weitergeleitet wurden, entsprechend den Anforderungen von „Regulation FD“ auch veröffentlicht werden. Im Falle, dass relevante nichtöffentliche Informationen an unsere Analysten freigegeben werden, liegt die Pflicht beim Emittenten, die Informationen, auf eine Weise zu veröffentlichen, die die breite und nichtexklusive Distribution dieser Information an die Öffentlichkeit vor der Veröffentlichung unseres Research Berichtes gewährleistet.
    • Diese Verfahren beinhalten die Benachrichtigung von und die Genehmigung durch den Director of Research,  die Aufzeichnung und Überprüfung dieser Genehmigungen und das Auferlegen von angemessenen Restriktionen – die erlaubten Aktivitäten von zuständigen Analysten betreffend-  solange die Informationen noch nicht veröffentlicht wurden.
  5. Einschränkungen der Analystenmitwirkung bei Aktivitäten, die nicht die Vorbereitung von Research betreffen

    • Analysten ist es nicht erlaubt, mit Kunden an Verhandlungen für Corporate –Finance-Mandate teilzunehmen, Präsentationen zu geben oder aktiv an Road Shows teilnehmen, die in Zusammenhang mit Corporate-Finance-Transaktionen stehen.
    • Analysten ist es erlaubt, bestimmte andere Rollen auszuüben, bei denen das Unternehmen glaubt, dass sie die Unabhängigkeit oder den Anschein von Unabhängigkeit nicht beeinträchtigen:
      • Besprechen des Nutzens einer vorgeschlagenen Transaktion mit Corporate-Finance-Kunden.
      • Besprechen von Branchentrends mit Corporate-Finance-Kunden.
      • Unterstützen bei Due-Diligence-Arbeiten.
      • Erläuterungen zur Grundstimmung des Marktes sowie zu Preisgestaltung und Strukturierung von Wertpapierangeboten.
      • Informieren von Investoren in Bezug auf eine Corporate-Finance-Transaktion.
      • Informieren des Verkaufspersonals eines Kunden in Bezug auf eine Corporate-Finance-Transaktion.
      • Teilnahme an Unternehmenspräsentationen bei vielbesuchten Konferenzen.
  6. Vergütung von Analysten

    • Die Analystenvergütung erfolgt durch Pauschalhonorar, wobei kein Teil der Vergütung in einer direkten oder indirekten Beziehung zu Ansichten steht, die im Researchreport ausgedrückt werden.
    • Die Analystenvergütung wird ausschließlich durch Edison Investment Research bestimmt. Corporate-Finance-Kunden haben keinen Einfluss auf die Vergütung von Analysten.
    • Die Vergütung von bestimmten Analysten kann an die Performance des Unternehmens Edison Investment Research gebunden sein, z.B. in Form einer Jahresprämie. Edison verwendet zur Bestimmung dieser Prämie eine Vielzahl von Kriterien, unter anderem:
      • Qualität und Genauigkeit des Research des Analysten
      • Individuelle Leistung und Produktivität des Analysten
      • Evaluation durch Kunden, die nicht Mitarbeiter eines Corporate-Finance-Kunden sind.
      • Seniorität, Reputation und Erfahrung des Analysten
      • Arbeitsmarkt für Analysten (Einstellung, Weiterbeschäftigung)
  7. Richtlinien für finanzielle und nichtfinanzielle Gegenleistungen für Analysten

    • Analysten dürfen weder von Emittenten noch anderen Dritten eine Vergütung oder andere Vorteile bezüglich der Veröffentlichung von Research entgegennehmen.
    • Analysten dürfen keine Vergütung für die Anfertigung von vorteilhaftem Research entgegennehmen.
    • Diese Restriktionen schließen die Annahme angemessener Bewirtung im Rahmen der allgemeinen Unternehmensrichtlinien in Hinsicht auf Geschenke und Bewirtung nicht aus.
  8. Aufzeichnung und Überwachung von persönlichen Interessen und Investitionsaktivitäten der Analysten

    • Eine Erlaubnis ist für Investitionen in Privatunternehmen oder Privatfonds und auch für sonstige externe Aktivitäten, wie z.B. Aufsichtsratsposten oder Erwerbseinkommen aus einer anderen Quelle als der Beschäftigung bei Edison erforderlich. Ein Analyst darf keine entgeltlichen Dienstleistungen für Unternehmen erbringen, über die er berichtet, weder im Auftrag des Unternehmens noch persönlich.
    • Alle Analysten von Edison (und Haushaltsmitglieder der Analysten) müssen eine Genehmigung des Compliance Officer oder eines Geschäftsführers erhalten, um An- oder Verkäufe von öffentlich zugänglichen Dividendenpapieren, inklusive Wandelanleihen und Derivaten, Unternehmensanleihen und anderen vergleichbaren Investmentinstrumente zu tätigen.
    • Analysten (und Haushaltsmiglieder der Analysten) dürfen keine Funktion als leitender Angestellter, Geschäftsführer, Angestellter oder Berater für ein Unternehmen, über das berichtet wird, ausüben.
  9. Distribution und Beendigung von Coverage

    • Die Verbreitung des Research von Edison Investment Research erfolgt auf nicht genehmigungspflichtiger Basis in Papierform und durch Online-Medien. Unser Research wird auf einer größtmöglichen Basis distribuiert, unter Verwendung von elektronischen Platformen wie z.B. Bloomberg, Multex und First-Call.
    • Edison Investment Research unterhält eine Datenbank von Kunden, an die Research gemailt wird. Diese Datenbank entspricht dem „Data Protection Act“.
    • In dem Fall, daß die Research Coverage beendet wird und Edison zu dem Zeitpunkt bereits Prognosen publiziert hat, veröffentlicht das Unternehmen eine abschließende Mitteilung, die besagt, dass die Coverage beendet worden ist.
  10. Research im Rahmen von Aktienemissionen

    • Gemäß der üblichen Praxis in Großbritannien publiziert Edison Investment Research von Zeit zu Zeit Research (gewöhnlich als “Pre-deal” Research bezeichnet) vor dem öffentlichen Wertpapierangebot.
    • Obwohl wir keine Ratings oder Kursziele verwenden, wird Pre-deal Research von Edison Investment Research in diesen Umständen als objektives Research im Sinne der FSA Rule 7.16 betrachtet.
    • Die Entscheidung, ob Pre-deal Research angeboten wird, wird von der Geschäftsführung von Edison Investment Research getroffen.
    • Edison Investment Research hat Verfahren eingerichtet, um:
      • Jegliches Versprechen vorteilhafter Berichterstattung zu vermeiden.
      • Die faktische Konsistenz von Pre-deal Research mit relevanten Emissionsprospekten oder anderen Verkaufsdokumenten zu gewährleisten, inklusive Verfahren, die die Überprüfung der Fakten auf Genauigkeit durch Corporate-Finance-Kunden und Emittenten erlauben.
      • Offenzulegen, daß das Research von Edison Investment Research stammt.

Fast Facts

128
Länder, in denen Investoren unsere Berichte lesen
60+
Institutionelle Klienten
400
Corporate Klienten
700+
Von uns analysierte Unternehmen